Mittwochsmail

Von Jürgen Fredrich | 18 Juli, 2018


Das Gebet eines Menschen, der sich nach Gottes Willen richtet, ist wirkungsvoll und bringt viel zustande. Denn das Gebet eines Menschen, der nach Gottes Willen lebt, hat große Kraft. Das inständige Gebet eines Menschen, der so lebt, wie Gott es verlangt, kann viel bewirken. Jak5.16

Unsere Zeit braucht mehr denn je Menschen, die wirkungsvoll und kraftvoll beten. Warum? In allen Bereichen und auf allen Etagen unserer Gesellschaft, herrscht eine ansteckende Unsicherheit und eine zunehmende Angst. Das ist nicht nur der instabilen weltpolitischen Lage geschuldet. Eine zentrale Ursache für dieses Lebensgefühl der Unsicherheit und Angst ist auch die Tatsache, dass sich unser Leben heute so rasant und grundsätzlich verändert. Diese Tage habe ich folgendes gelesen: „Laut dem Magazin Wirtschaftswoche fürchten 43 Prozent aller Geschäftsführer das Ende ihres Geschäftsmodells in den nächsten 3-5 Jahren. 75 Prozent sehen Start-ups als Bedrohung für das eigene Geschäft. Und 42 Prozent wissen nicht, wie ihre Branche in nur 3 Jahren aussehen wird.“

Es herrscht eine Angst vor der Unüberschaubarkeit der laufenden und kommenden Veränderungen. Was wird der nächste Monat bringen? Wo werden wir in einem Jahr stehen? Wird mein Arbeitsplatz weg-digitalisiert? Wird alles umsonst gewesen sein? Welcher Beruf und welches Geschäftsmodell hat Zukunft? Das sind schon fundamentale Fragen und Verunsicherungen, die die Menschen heute beschäftigt und umtreibt.

Diese unausweichliche gesellschaftliche Entwicklung lässt uns gar keine andere Wahl. Wir müssen bereit sein, uns auf Veränderungen einzulassen. Wir müssen lernen, mit Veränderungen besser, schneller und gelassener umzugehen. Und genau das sollte eigentlich die Kern-Kompetenz von uns Christen sein. Menschen, die mit und für Jesus leben, leben in einem ständigen Veränderungs-/Erneuerungsprozess. Nachfolger Jesu brauchen die lebenslange Bereitschaft, von IHM und mit IHM zu lernen. Wenn wir so unsere Nachfolge verstehen und leben, sind wir eigentlich bestens geeignet, um zuversichtlich in die Zukunft zu gehen.

Wenn wir in dieser Zeit wirklich im Sinne Jesu Einfluss nehmen wollen, dann ist es wichtig zu lernen, unser Leben nach Gottes Willen zu leben. D.h., so zu leben, wie ER es verlangt und erwartet, uns nach seinem Willen auszurichten. In das tägliche Gespräch eines Christen mit Gott gehört u.a.: Vater, was willst du heute von mir? Wo brauchst du mich heute? Wie soll ich mit diesen Herausforderungen oder Veränderungen umgehen? Bitte gib mir da deinen Rat, ich will ihn befolgen.

Mit einer solchen Grundeinstellung bekommt unser Gebet eine unfassbar große und starke Zusage von Gott. Ein solcher Mensch wird sehr wirkungsvoll, kraftvoll, lebensverändernd und situations-verändernd beten. Wie Elia. Elia war ein Mensch wie wir – aber sein Gebet hatte Auswirkungen auf das ganze Land. Warum? Weil er es sich nicht nehmen ließ, in allem nach Gottes Willen zu fragen und zu handeln. Lasst euch dazu ermutigen. Wenn unser Leben wirklich einen Unterschied in dieser Zeit machen sollen, geht es nicht anders und einfacher. Wir brauchen einen Lebensstil im Zentrum von Gottes Willen. Ich wage mal den Rückschluss: je klarer wir im Willen Gottes leben, umso wirkungsvoller wird unser Gebet. Wir haben die Wahl. Für was entscheidest du dich? Seid gesegnet mit neuer Entschlossenheit und viel Mut - euer Jürgen